Startseite Startseite
Registrierung Super-KniffelLexikonZur GalerieMitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
User-MapHangman spielen Zum Portal

Akaichou » Project Zero » Project Zero Lexikon » Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch » Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Wie schon bei den anderen Teilen soll es natürlich auch hier ein Infothema zu den Geistern des Spiels geben. Auch hier finden sich einige interessante Geschichten hinter den Geistern

Bei der Beschreibung der Geister beginne ich mit Maya und der Frau in Schwarz. Viel Spaß beim Lesen! smile


Quelle: Fatal Frame Wiki
Wikiautor: Tigermausbaer


Inhaltsverzeichnis:

* Maya
* Frau in Schwarz
* Alte Frau



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
23 Mar, 2012 05:17 24 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Maya


Maya ist einer der Hauptcharactere im Spiel Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch. Sie ist in einem Haus gefangen, zusammen mit vielen anderen, und wird durch einen selbst (der Spieler ist zugleich auch der Protagonist) in die reale Welt gebracht. Mit keiner weiteren Erinnerung ausser ihrem Namen, hilft sie einem das Geheimnis um des verfluchte Violette Tagebuch zu lösen um zugleich auch ihre Erinnerungen wiederzuerlangen und den Spieler mit Tipps im fortschreitenden Spielverlauf zu helfen.

Vergangenheit


Im jungen Alter, vielleicht schon als Baby, wurde Maya dazu auserwählt, um in einem uralten Ritual, mit dem Namen Tokoyomi Ritual, geopfert zu werden. Sie wurde allein, ohne Familie oder Freunde aufgezogen. Ihre einzige Verbindung zur Aussenwelt war eine Alte Frau, die sich um sie kümmerte. Sie bekam ein Violettes Tagebuch von der Frau und entschied sich es dazu zu verwenden, um mit jemand anderes zu kommunizieren. Eine andere "Maya" antwortete und dies führte dazu, dass eine verbotene Verbindung entstand, auch wenn das Mädchen nicht wirklich existierte.

Als sie das Alter von 15 Jahren erreichte, war sie alt genug, das Ritual durchzuführen. Dabei wurden ihr Mund und Augen von der alten Frau zugenäht, um sie in ein Gefäß zu verwandeln, für einen Gott, der hinabstieg um es zu füllen um damit das Dorf vor der Dunkelheit zu retten, welche dazu führte, dass die Dorfbewohner erkrankten und starben. Das Ritual als scheiterte an Maya's Verbindung zu den anderen "Maya". Der Gott sickerte aus dem undichten Gefäß, welches sie geworden war und lies die Dunkelheit in ihr.

Das Dorf wurde von der Dunkelheit zerstört. An dieser Stelle sie spaltete sich in zwei Persönlichkeiten. Maya selbst wurde verschont und fand sich eingesperrt im alten Haus wieder, ohne jede Erinnerung an das was geschehen war, während die andere Maya, der sie im Tagebuch geschrieben hatte – ein Leben in der Dunkelheit bekommen hatte und dort die ganze Last der anderen Maiden ertragen musste.

Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Maya wird durch den Spieler befreit, der als Protagonist fungiert. Die beiden arbeiten zusammen um die Geheimnisse des Tagebuches zu lösen. Maya erkennt schliesslich, dass die Frau in Schwarz ihre andere Hälfte ist und die einzige Möglichkeit den Fluch zu beenden darin besteht, sich wieder mit ihr zu vereinen und sie vor der Dunkelheit zu retten. Sie fühlt sich schuldig, ihre andere Hälfte allein gelassen zu haben, besonders wegen der Zeit, die sie zusammen im gleichen Haus verbracht haben und Maya sogar Angst vor ihr hatte. Sie fordert den Spieler auf dem anderen Mädchen zu helfen und sich wieder mit ihr zu vereinen und als sie das tun will, nimmt die Frau in schwarz Maya in die Dunkelheit.

Während der zweiten Phase des Endkampfes mit der Frau in schwarz, absorbiert diese Maya und bringt sie unter ihre Kontrolle um sie für den Kampf "umzudrehen". Immer wenn sie angreift, während des Kampfes, schreit Maya um Hilfe und fleht den Spieler an aufzuhören. Wenn der Kampf dann endgültig zu Ende ist, vereinigt sich Maya wieder mit der Frau in schwarz und sagt ihr, dass nun "alles vorbei sei" und das sie sie nicht wieder alleine lassen würde, und dass sie ihre Welt verschliessen würde, damit sie für immer vereint sein würden. Die Türen schwingen zu und verschliessen sich, die beiden allein im Haus zurücklassend.

Allgemeine Info


* Sie wird von Aya Hisakawa gesprochen
* Sie ist das physische Gegenteil der Frau in schwarz – sie hat schwarzes Haar, blaue Augen und ein weisses Kleid, während die Frau in schwarz weisse Haare, rote Augen und schwarze Kleidung hat. Die Markierungen auf ihrem Kleid sind auch eine umgekehrte Version der Blutspritzer auf dem Kleid der Frau in schwarz.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
23 Mar, 2012 05:22 07 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Frau in Schwarz


Die Frau in Schwarz ist der Hauptgegner des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch. Sie hat weisses Haar, rote Augen und trägt ein schwarzes Kleid. Sie war im Tagebuch eingeschlossen, hinter einer Tür und schnitt dort die Gesichter derer herunter, die im Haus im Tagebuch gefangen wurden.

Vergangenheit


The Frau in Schwarz war nie wirklich lebendig. Maya führte ein Tagebuch, in dem sie an sich selbst schrieb, um sich zu zerstreuen, was möglicherweise dazu führte, dass der Geist eine reale Existenz bekam. Nach dem fehlgeschlagenen Ritual, fand sich Maya gefangen und ohne jede Erinnerung, ausser ihrem Namen, während die Frau in Schwarz in der Dunkelheit zurückgeblieben war, und all die Leiden der anderen Maiden allein tragen musste. Sie begann damit diejenigen in das Tagebuch zu locken, die sie für Maya hielt und verstümmelte dann die Gesichter, gleich ihrem, wie es im Ritual gewesen ist, immer wartend auf ihre andere Hälfte um sich wieder zu vereinigen.

Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Wissend, dass die Wiedervereinigung mit der Frau in Schwarz ist der einzige Weg, um den Fluch zu beenden, fordert Maya den Spieler ihr zu helfen, die andere Maya zu retten. Sie wird dann von der Frau in Schwarz, welche die Rolle des Endgegners im Spiel einnimmt, in die Dunkelheit gezogen. In der ersten Phase des Kampfes, sendet sie Dorfbewohner um den Spieler zu bekämpfen. Während der zweiten Phase, greift sie, zusammen mit Maya, immer abwechselnd den Spieler an. Wenn das geschieht, fleht Maya den Spieler um Hilfe an.

Am Ende tröstet Mayadie Frau in Schwarz und versichert ihr, dass nun alles vorbei sei und dass sie sie nicht mehr verlassen würde. Danach sagt sie, dass sie ihre Welt verschliessen würde, damit sie für immer vereint sein würden. Die Türen schwingen zu und verschliessen sich.

Allgemeine Info


Ihr wahrer Name ist Maya. Im Gegensatz zur Maya, die einem in der realen Welt begegnet, wird dieser Name nicht mit dem Kanji für "Ma", was "Wahrheit" oder "Realität" bedeutet geschrieben, sondern mit einem anderen Kanji, das ebenfalls "Ma" ausgesprochen wird, jedoch "Böse" oder "Dämon" bedeutet.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
23 Mar, 2012 05:25 46 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Alte Frau


Eine geheimnisvolle, grauhaarige alte Frau, die im Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch erscheint. Sie erscheint Menschen, die in das Tagebuch involviert werden, kryptische Worte singend, die mit tiefen Geheimnissen im Zusammenhang zu stehen scheinen. Niemand, der ihren Gesang hört, ist in der Lage das Tagebuch zu verlassen.


Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch

Das Nähen der Gesichter und bringen der Auserwählten Shrine Maiden aus der "Dunkelheit, war ihre Aufgabe als Priesterin im alten Ritual. Sie war die einzige Person, der es gestattet war, in Kontakt mit den Schreinmaiden zu stehen, mit der Aufgabe sich um diese zu kümmern und sobald es bestätigt worden, dass der Gott herabgestiegen war um das Gefäss zu füllen, dass die Schreinmaid geworden war, sollte auch diese Verbindung getrennt werden. Während der Abgeschiedenheit der Mädchen, nannte sie ihnen keinen Namen, um keine Verbindung mit ihnen aufzubauen, so dass auch kein Name zu erfahren ist und der einzige Begriff, "Kami-uba" (heilige Frau) beim Ritual genannt wird.


Allgemeine Info

* Sie ist seltsam gekleidet und es sieht so aus, als ob Zweige aus ihrer Kleidung wachsen würden.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
29 Mar, 2012 07:59 22 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kaito Hasebe


Kaito Hasebe ist ein Geist, der im Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch, als "Gefangener Mann" bezeichnet wird. Nachdem seine jüngere Schwester Shiori vermisst wurde, begann er die urbane Legende des Tagebuchs zu erforschen, was dazu führte, dass er von seinem Fluch erfasst und darin gefangen wurde. Er verlor seinen Verstand und lockt jetzt weitere Opfer an, die genauso verflucht werden, wie er es einst wurde. Er fleht den Spieler an, ihm zu helfen aus dem Buch zu entkommen, greift dann den Spieler aber an. Maya warnt den Spieler vor seiner Gegenwart. Wie bei den anderen Opfern des Fluchs Tagebuchs, sind die Augen und der Mund zugenäht. In seinem zweiten Auftritt, nach seiner Todes-Szene, hat sein Geist Clematis Blätter um den Hals gewickelt, die denen gleichen, die auf dem Kleid der Frau in Schwarz zu finden sind.

Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Vor den Ereignissen des Spiels, besucht ihn seine Schwester Shiori um mit ihm von schlechten Gefühlen wegen einer Frau in Schwarz zu erzählen, die sie für einen Ersatz für irgendjemand hält. Eine seltsame Vision vom Umherwandern in einem Haus und einem Lied, das die Frau liebt. Hasebe wischt das zur Seite und sagt, dass sie nur übermüdet ist. Wie auch immer, verschwindet Shiori einige Zeit später und lässt dabei nur ein violettes Buch und violette Clematis Blumen zurück, und er realisiert, dass sie doch verflucht worden war. Erkennend, dass das Verschwinden seiner Schwester genau so geschehen ist, wie es in den Geschichten erzählt wird, beginnt er die urbane Legende des Violetten Tagebuchs zu untersuchen und befasst sich so stark damit, dass es ihn schließ endlich "besucht".

Jede Nach findet sich Hasebe im Haus innerhalb des Tagebuches wieder, vor einer grossen schwarzen Tür, die mit blutigen Handabrücken übersäht ist. Er fürchtet, dass die Handabdrücke von seiner Schwester sind, geht aber trotzdem hindurch um sie zu suchen, in dem Glauben, dass vielleicht dort zu finden sei. Wie auch immer, was in dann erwartet, ist jedoch die Frau in Schwarz, die sein Gesicht zunäht, wie ihres während des Rituals gewesen ist und tötet ihn dann, als sie realisiert, dass er nicht die Person ist, nach der sie gesucht hat.

Another Story


Bei Another Story, wird die Erzählerin Yuuko aufgefordert einen Mann zu treffen, den sie für den Bruder ihrer Lehrerin Ms. Hasebe hält, und der Interesse an einem Zeitungsartikel über musikalische Bräuche bekundet hatte. Sie spürt eine düstere Luft, und obwohl er schön ist, gibt sie ihm den Spitznamen "Düsterer Mann". Hasebe stellt ihr viele Fragen zu lokalen Legenden und Folkloresongs, bevor er sie auf das Violette Tagebuch anspricht. Yuuko gibt an, das sie es nicht kennt, bietet ihm aber an, ihn zu kontaktieren, falls sie mehr darüber herausfindet. Hasebe warnt sie, dass sie das Tagebuch nicht untersuchen darf und es erscheint ihr, als wenn er vor irgendetwas Angst hätte.

Allgemeine Info


* Sein Spezialangriff besteht darin weisse Hände loszuschleudern um den Spieler anzugreifen.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
03 Apr, 2012 18:27 10 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Shiori Hasebe


Shiori Hasebe ist die jüngere Schwester von Kaito Hasebe. Sie wurde im Violetten Tagebuch gefangen und starb durch seinen Fluch, der in Form einer Puppe erschien. Ihr älterer Bruder fing an das Tagebuch zu untersuchen, nachdem sie vermisst wurde und wurde schließlich selbst ein Opfer seines Fluchs.

Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Shiori hört ein Gerücht an ihrer Schule zu einem verfluchten Tagebuch, ein Buch, das Menschen gefangen nimmt und sie in einen "Ersatz" für einen verlorenen Menschen verwandelt, wenn sie die Noten auf einer seiner Seiten spielen. Irgendwann entdeckt sie tief in einem Bibliothekregal verkeilt, ein violettes Buch, fast als ob es dort versteckt worden war. Im Inneren findet sie ein Bild von einem Kugelgelenk-Puppe, die ihr auf so unheimliche Weise ähnelt, dass es ihr unbehaglich ist.

Sie fängt an eine Melodie zu hören, die in ihren Träumen in der Nacht gespielt wird. Es handelt sich um den Song von den Noten im Tagebuch aber sie stellt fest, dass der Song anders, als es geschrieben klingt. Sie merkt, dass es wegen dem Tintenfleck ist, und anscheinend findet sie einen Weg, um ihn normal zu spielen.

Shiori hört den Song weiterhin, wenn sie schläft und vernimmt auch das Schreien einer Frau, welche sie mit einem anderen Namen ruft. Shiori glaubt, dass sie im violetten Tagebuch gefangen ist. Sie besucht ihren Bruder Kaito, um ihm von den bösen Träumen und dem schlechten Gefühl, welches sie hat, zu erzählen. Bald jedoch beginnt Shiori in der Nacht unter Lähmungen zu leiden Sie wird von der Frau in Schwarz gefangen, welche sie in eine lebende Puppe als Ersatz für Maya verwandelt, der sie erheblich ähnelt.

Another Story


In Another Story, ist Shiori Hasebe eine Lehrerin in Ausbildung, die als Ersatz für einen Lehrer an ihrer alten Schule auftritt. Aufgrund dessen wird sie von ihren Studenten "Senpai" genannt. Doch eigentlich taucht sie dort nie auf und es wird von einem anderen Lehrer an der Schule gesagt, dass sie unter Nachtlähmungen leiden und nachdem sie einige Zeit nicht schlafen konnte, wegen eines vorübergehenden Krankenhausaufenthaltes nicht in der Lage ist, die Schule zu besuchen.

Allgemeine Info


* Ihr Name enthält das japanische Kanji, welches "violett" bedeutet



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
07 Apr, 2012 06:24 54 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5834



RE: Die Geister des Spiels Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Akira


Der maskierte Geist ist ein Junge, der im Spiel Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch erscheint. Er wurde fortgegeistert und im Violetten Tagebuch gefangen. Jetzt erscheint er denen, die die Legende des Tagebuchs untersuchen, und fordert sie auf ein Spiel zu spielen und jeder der verliert, wird fortgegeistert, wie es mit ihm geschehen ist.

Spirit Camera: Das verfluchte Tagebuch


Zu Lebzeiten war sein Name Akira. Er fand das violette Tagebuch an der Stelle, wo er in der Regel alleine gespielt hat und spielte darin mit der Frau in Schwarz, die ihn gefunden hatte und wie seine ältere Schwester wurde. Er war glücklich mit jemandem spielen zu können, nachdem er in seinem Haus so lange alleine gewesen war. Er hatte Angst, als er merkte, dass niemand in dem Haus im Tagebuch ein Gesicht hatte. Als er fortlief, "verschwand" sein Gesicht und so setzte er eine Maske auf.

Danach bekam er Angst vor der Frau in Schwarz, als er realisierte, dass diese auf jemand anders wartete. Er findet einen "schönen Stein" von ihr mit einem Bild von einer Frau in weiss darin. Er beschließt, herauszufinden, wer sie ist und findet die "weiße Frau", so dass sie seine neue große Schwester werden, und beide gemeinsam spielen können. Dieses Item wird dem Spieler übergeben, wenn Akira beim Versteckspiel geschlagen wird

Another Story


In Another Story, gilt die Geschichte um den maskierten Jungen wohl als das berühmteste Ereignis um das Tagebuch. Der Junge soll längst verschollen sein und es gibt viele Versionen der Geschichte. Eine Version erzählt, dass er das jüngste Kind einer wohlhabenden Familie war , die in ihn regelrecht vernarrt war. Eines Tages verließ er den Rest seiner Familie und begann alleine in einem ländlichen Dorf zu leben. Niemand wusste genau, warum, aber es gibt viele Theorien. Der Junge hatte keine Freunde in dem kleinen Dorf und verbrachte den ganzen Tag damit, alleine zu weinen.

Eines Tages ging er zu einem Fest im Dorf und kehrte eine seltsame Maske tragend zurück, von der er erzählte, dass sie ihm von einer Frau in schwarzer Kleidung gekauft worden war, die er noch nie zuvor gesehen hatte. Von diesem Tag an trug die Maske ständig, hörte auf zu weinen und schließlich begann er sich den anderen Kindern des Dorfes zu öffnen, mit denen er oft spielen Verstecken spielte Einige Tage später, spielten sie eins von diesen Spielen und alle Kinder verschwanden. Die Dorfbewohner startete eine verzweifelte Suche nach den Kindern und ihre Körper wurden einer nach dem anderen ausserhalb des Dorfes gefunden, die Gesichter von den Leichen heruntergeschnitten. Nur der maskierte Körper des Jungen wurde nie gefunden. Dann erkannten die Dorfbewohner, dass nicht einer von ihnen sich an das Gesicht des Jungen erinnern konnte .

Einige andere Versionen der Geschichte geben dem Jungen eine völlig glattes Gesicht, frei von irgendwelchen Funktionen. Ein alternatives Ende der Geschichte ist, dass alle Kinder mit Ausnahme des maskierten Jungen vom Verstecken spielen zurückkommen. Seine Verwandten und die Dorfbewohner suchten ihn, aber dabei realisierten sie, dass sich niemand an sein Gesicht erinnern konnte. Da sich niemand an ihn erinnern konnte, hatte er aufgehört zu existieren und spielt seither bis zum heutigen Tage Verstecken.

Irgendwann war das Gesicht auf dem Foto von ihm, im Tagebuch, in schwarz gekritzelt. Urbane Legenden sagen, dass diejenigen, die Verstecken mit dem Jungen spielen und verlieren, sein Gesicht sehen und von ihm fortgegeistert werden


Allgemeine Info


* Er erscheint auf einem Foto mit der Maske, die er gewöhnlich trägt, in der Hand, sein Gesicht ist aber von schwarzem Gekritzel überdeckt. Auf der gleichen Seite ist das Foto eines alten japanischen Hauses.
* Ein weiterer Screenshot zeigt ihn, wie er den Spieler fragt, ein Spiel mit ihm zu spielen, was dann aber schlimme Folgen hat, wenn man seine Frage nicht beantwortet.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
29 Apr, 2012 06:57 46 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10387 | prof. Blocks: 93147973 | Spy-/Malware: 8735
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Besucher gesamt : 244428 «» Besucher heute : 3632 «» Besucher gestern : 2741


Impressum | Datenschutzerklärung


Forenhosting bei Board-4You, Webhosting bzw. Webspace bei Speicherzentrum.de
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH